Damen I – SG Dettelbach/Bibergau 28:15 (14:6)

//Damen I – SG Dettelbach/Bibergau 28:15 (14:6)

Die Meister-Tour der HSG geht weiter. Am vergangenen Samstag durften die Damen gegen die SG Dettelbach/Bibergau antreten. Nachdem es einige Schwierigkeiten mit der Hallenbelegung gab, musste man für das letzte Heimspiel nach Unterspiesheim ausweichen.

Die HSG wollte vor allem nach der zum Teil sehr schlechten Leistung im Hinspiel einiges wieder gutmachen.

Der Beginn der Partie war noch von Nervosität auf beiden Seiten geprägt, das schnelle Spiel war noch etwas unpräzise und ging so eher in Hektik über. Volkach konnte sich nach guten zehn Minuten fangen, ab diesem Zeitpunkt war es dann die stabile Abwehr der Damen, die den Gästen den Zahn zog. Über ein zwischenzeitliches 7:3 setzte man sich zur Halbzeit bis auf 14:6 ab.

Souverän startete die HSG auch in die zweite Hälfte und baute durch einige Gegenstöße den Vorsprung bis zur 44. Minute sogar auf 15 Tore aus. Zu erwähnen ist in dieser Phase nur noch die rote Karte gegen eine Dettelbacher Spielerin welche allerdings keinerlei Einfluss mehr auf den Ausgang des Spiels hatte. Durch die 28:15 Niederlage stehen die Gäste nun mit dem Rücken zur Wand. Die HSG Volkach hingegen könnte durch Siege in den beiden noch ausstehenden Spielen in Bad Neustadt und gegen die HG Maintal ohne Niederlage aus der Saison gehen.

2018-03-12T21:00:25+00:0012. März 2018|Damen I 17/18|

Hinterlassen Sie einen Kommentar