Damen I – TV Gundelfingen 25:20 (13:11)

//Damen I – TV Gundelfingen 25:20 (13:11)

Strahlende Gesichter, Emotionen, eine bebende Mainschleifenhalle,… So sieht das aus, wenn unsere Landesliga-Neulinge den ersten Heimsieg holen.

Bereits in der Kabine machte das Trainerduo Müller/Liebenstein klar, dass der Sieg am vergangenen Samstag den Volkacherinnen gehören solle – Abwehr, Konzentration und Tempospiel seien hierbei das Mittel zum Erfolg.

Und so ging es in die erste Hälfte. Leider passierte aber direkt das, was in dieser Runde schon zu häufig passiert war: Die HSG fing sich ein schnelles Gegentor ein. Doch diesmal war etwas anders: Die Mädels legten nach und drehten anschließend voll auf.

Nach 15 Minuten stand es bereits 9:4 für die Gastgeberinnen. Doch nur 10 Minuten später hatten die Gäste zum 10:10 ausgeglichen. Das Auf und Ab im ersten Durchgang veranlasste Trainer Marcus Müller, in der Kabine an die Kontinuität seiner Spielerinnen appellierte. Dies zeigte Wirkung, denn schon wenige Minuten nach Wiederanpfiff war der 5-Tore-Vorsprung wieder hergestellt.

Zwar kamen die Gäste in der Schlussphase noch einmal auf 3 Tore heran, die HSG-Mädels nahmen jedoch ihr Handballerherz in die Hand und machten den Sack endgültig zu. Der Schlusspfiff beim Stand von 25:20 ging in der eingangs erwähnten Szene unter. Da war er also endlich: Der erste Heimsieg für die HSG in der Landesliga!

Ein Dank an die lautstarken Fans, die mal wieder für eine super Stimmung in der Mainschleifenhalle gesorgt und die Mannschaft nach vorne getrieben haben!

Unsere Damen können dieses Wochenende erst einmal die Füße hochlegen – erst am 04.11.2018 16 Uhr geht es zuhause gegen den HC Sulzbach-Rosenberg.

  Bilder vom Spiel:
2018-10-23T06:34:34+02:0022. Oktober 2018|Damen I 18/19|

Hinterlassen Sie einen Kommentar