Damen II – HSV Bergtheim III 30:20 (13:13)

//Damen II – HSV Bergtheim III 30:20 (13:13)
Die Rückrunde der Damen II begann mit einem Heimspieltag am 26.01.2019 gegen den HSV Bergtheim III. Beim Hinspiel gewannen die Volkacher Mädels bereits mit 26:19 gegen die Bergtheimerinnen und waren deshalb hoch motiviert. Doch die Motivation sank als für die HSG in den ersten fünf Minuten kein Tor fiel, sondern Bergtheim bereits mit 4 Toren führte. Grund hierfür waren Ballverluste sowie eine schlechte Abwehrleistung. Deshalb beschloss Trainer Peter Mahler eine Auszeit zu nehmen, um den Mädels klar zu machen sich endlich einmal zu konzentrieren und sich in der Abwehr abzusprechen. Dieser Apell hat bei den Volkacherinnen Wirkung gezeigt, da sie bereits 18 Sekunden später ihr erstes Tor erzielten. Nun hatte die Damen II begriffen mehr in der Abwehr zu arbeiten und sich im Angriff mehr zu konzentrieren. So konnten die Volkacher Mädels in der 20. Minute das Ausgleichstor (8:8) erzielen. Die restlichen 10 Minuten bis zur Halbzeit lief es vorne recht gut, jedoch in der Abwehr fehlten wieder die Absprachen, wodurch die Mädels mit einem Stand von 13:13 in die Halbzeit gingen. Die Volkacherinnen starteten – mit Traubenzucker gestärkt – in die 2. Halbzeit und brauchten jedoch 7 Minuten um wieder richtig ins Spiel zu kommen. Denn auch hier war die Abwehr das Problem. Ab der 38. Minute war dann jedoch die Wende des Spiels, denn innerhalb von 4 Minuten erzielten die Volkacher Mädels bereits 4 Tore ohne ein einziges Gegentor zu erhalten. Daraufhin nahm der Bergtheimer Trainer eine Auszeit. In dieser Auszeit lobte Trainer Pius seine Damen II und motivierte sie weiterhin. Danach erzielten sie ein Tor nach dem anderen, wodurch es nach 50 Minuten bereits 25:17 stand. Die Ausdauer der Gegner lies nach, was für die HSG zum Vorteil wurde. Die Bergtheimerinnen hatten nur einen Auswechselspieler, die Volkacherinnen jedoch sechs. Dadurch konnte Pius beliebig auswechseln und hatte immer fitte Spielerinnen, die auch weiterhin viele Tore erzielten. Die Abwehr sowie die Torhüterleistung von Franziska Scherpf machten sich deutlich bemerkbar und deshalb siegten die Volkacher Mädels mit 30:20 gegen die Bergtheimerinnen. Dies war ein guter Start in die Rückrunde und wir hoffen natürlich, dass es beim nächsten Heimspiel gegen Pfändhausen am 23.02.2019 genauso gut für die Damen II läuft.
2019-02-09T13:46:00+02:009. Februar 2019|Damen II-III 2018/19|

Hinterlassen Sie einen Kommentar