TSV Partenstein – Herren I 34:31 (19:14)

//TSV Partenstein – Herren I 34:31 (19:14)
Eine Woche ist verstrichen seit dem letzten Saisonspiel der Herren 1 in Partenstein. Leider brachten die Männer der HSG keine Punkte aus dem Spessart mit. Lange Zeit war es ein offenes Spiel in dem sich die Gastgeber immer wieder absetzen konnten. Volkach schaffte es aber ein ums andere mal wieder heranzukommen. Bis zur Halbzeit gelang es dem TSV seinen Vorsprung bis auf fünf Tore auszubauen. Halbzeitstand 19:14. In Hälfte zwei erwischte die HSG dann den besseren Start und verkürzte wieder auf nur noch zwei Tore Rückstand ehe man sich wieder mit einem fünf Tore Rückstand in der 50. Minute konfrontiert sah. Wieder rafften sich die Männer von Stefan Knötgen auf und erzielten innerhalb weniger Minuten den Anschlusstreffer zum 30:29. In den letzten Minuten fehlte dann ein wenig das Glück und die Kraft. Partenstein übernahm wieder die Oberhand und konnte bis zur Schlusssirene noch vier weiter Tore werfen. Am Ende stand eine 34:31 Niederlage zu Buche. Ein Fazit über die vergangene Saison der Bezirksoberliga ist schnell gefunden. In der ersten Saisonhälfte holten die Herren 1 viele wichtige Punkte gegen den Abstieg und waren teils sogar im oberen Mittelfeld platziert. Punktverluste, gerade gegen die Aufsteiger, sorgen mit dafür, dass die HSG wieder richtig in den Abstiegskampf hineinrutschte. Einige Verletzungen über die komplette Rückrunde hinweg trugen ebenfalls dazu bei, dass gerade in den engen Spielen am Ende die Kraft fehlte. Was zählt ist aber vor allem, dass die Mannschaft am Ende die Klasse halten konnte. Als Absteiger stehen der TV Gerolzhofen und der MHV Schweinfurt fest. Der SV Michelfeld spielt im kommenden Jahr in der Landesliga. Es gilt außerdem danke zu sagen an Stefan Knötgen. Nach vier geilen Jahren mit einigen Veränderungen in der Mannschaft und vielen Auf und Abs sagt der Coach der HSG tschüss und schließt sich dem Ligakonkurrenten aus Marktsteft an. Danke an dieser Stelle auch an Sebastian Kimmel und Thorsten Klinger. Die beiden haben sich über Jahre hinweg in der ersten Mannschaft aufgerieben und einen großen Anteil an den Ergebnissen und der Entwicklung der Mannschaft. In der kommenden Saison sind die beiden in der zweiten Mannschaft der HSG aktiv. Ein paar Wochen haben die Herren I nun Pause, ehe sie Anfang Juni unter neuem Trainer in die Vorbereitung starten.
2019-04-24T19:51:19+02:0024. April 2019|Herren I 18/19|

Hinterlassen Sie einen Kommentar