Herren II

//Herren II
Herren II2021-11-23T21:33:07+02:00

Trainer:

Ludwig Lippert

Liga:

Bezirksklasse Nord

Jahrgang:

ab 2004

Training:

Donnerstag 20:30 Uhr

Mainschleifenhalle

Nach der sehr erfolgreichen Saison 2017/2018, die mit dem Meistertitel in der Bezirksklasse Nord abgeschlossen wurde, stand die letzte Saison 2018/2019 ganz im Zeichen des Umbruchs. Ziel war es in der vergangenen Saison, die jungen Spieler langsam an den Herren-Bereich heranzuführen und Ihnen mehr Spielzeiten sowie Verantwortung zu übertragen.

Rückblickend konnte zumindest dieses Ziel erfüllt werden, einige der mit einem Doppelspielrecht ausgestatten Jungen Wilden konnten sogar in der 1. Mannschaft Fuß fassen. Auch wenn das der Herren-Reserve der HSG neben den üblichen Verhinderungsgründen, die mit einer 2. Mannschaft einhergehen, ein Auf und Ab in der Saison bescherte. So passten zu Beginn der Saison noch nicht mal alle Namen auf den Spielberichtsbogen, so viele Spieler waren da. Leider ließ im Laufe der Saison die Teilnahme in Training und Spielen spürbar nach, so dass beim letzten Saisonspiel gerade so eine Mannschaft aus sieben Spielern auf die Platte geschickt werden konnte. Zu allem Überfluss war ab Mitte der Runde die Torhüterposition bei den meisten Spielen vakant. Dankenswerter Weise hatte sich der ehemalige Keeper der 1. Mannschaft, Johannes Vietz, bei einigen Spielen bereit erklärt, das Tor zu hüten. Bei den übrigen Spielen musste jeweils ein Feldspieler ins Tor. Insofern kann man die Runde 2018/2019 unter dem Stichwort „zufriedenstellend“ einsortieren, immerhin sprang ein guter 2. Platz raus. Bezeichnender Weise war gerade die Niederlage zu Hause gegen den Meister TSV Bergrheinfeld das spielerisch beste Spiel der Saison, da musste man sich – trotz eines Feldspielers als Torhüter – nur knapp gegen den künftigen Meister geschlagen geben.

Auch in der neuen Saison wird die HSG-Reserve eine Wündertüte sein. Sind alle Spieler da, wird es knapp auf dem Spielberichtsbogen. Anderseits kann es gerade bei Auswärtsspielen passieren, dass man mit sieben Spielern (ohne Torhüter) antreten muss. Zwar haben zwei altgediente Spieler der 1. Mannschaft (Thorsten Klinger und Sebastian Kimmel) ihre Karrieren dort beendet und werden zukünftig die Zweite unterstützen. Aber gerade die jungen Spieler werden sich zukünftig wohl vermehrt in der Ersten Mannschaft beweisen wollen. Und auch die Position des Torhüters kann wahrscheinlich nicht in jedem Spiel mit einem gelernten Keeper besetzt werden.

Vor diesem Hintergrund sind die Ziele der neuen Saison nur schwer einzuschätzen. Oben mitspielen will man schon. Es kommt aber – gerade bei Auswärtsspielen – darauf an, mit welcher Mannschaft man antreten kann. Die wichtigste Aufgabe wird aber wie in der letzten Saison bleiben, den jungen Spielern viel Spielzeit und Möglichkeiten zur spielerischen Entwicklung zu geben. Dennoch wird mit mannschaftlicher Geschlossenheit, Teamgeist und Spaß am Spiel wieder eine Platzierung im oberen Tabellenbereich angestrebt.

Leider war bereits die Vorbereitung suboptimal. Zwar konnte man die gesamte Vorbereitung wieder gemeinsam mit der 1. Mannschaft bestreiten, leider war die Trainingsbeteiligung der Zweiten aber kontinuierlich abnehmend. Für die Spieler, die regelmäßig teilnehmen, hat es aber v.a. im athletischen Bereich einiges gebracht. Wie bei der Zweiten üblich, kam im Laufe des Sommers und der Vorbereitung die Geselligkeit nicht zu kurz. Neben der obligatorischen Saisonabschlusswanderung nach Krautheim in die Brauereigaststätte und dem Fußballspiel gegen Astheim stand auch wieder ein Mannschaftsabend mit Pizza auf dem Programm. Zudem hat man das erfolgreiche HSG Sommerfest geplant und ausgerichtet.