(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start': new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0], j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.data-privacy-src= 'https://www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f); })(window,document,'script','dataLayer','GTM-NKC9PF');

Damen III – TV Großlangheim II 15:17 (7:9)

//Damen III – TV Großlangheim II 15:17 (7:9)

Am Sonntag, 04. November 2018, hatten die Damen III ihr drittes Spiel in dieser Saison. Dieses fand zu ungewohnter Uhrzeit um 20:00 Uhr gegen den TV Großlangheim statt. Vielen Dank hier schon einmal an Julia Knoppe und Antonia Langer, die bei den Damen III ausgeholfen haben.

Das Ziel des Spieles war es, die Gegner „in Grund und Boden zu rennen“, wie Peter Mahler es in der Kabine ausdrückte. Er wollte sehen, dass die Damen, trotz der späten Uhrzeit, auf dem Spielfeld zeigen was sie konnten.

Motiviert stiegen die Damen in das Spiel ein. Zu Beginn war es noch ausgewogen, bis sich die HSG einen kleinen Vorsprung von 3 Toren erkämpfen konnte, sodass es in der 16. Minute 5:2 stand. Schon bald holte Großlangheim aber wieder auf. Es folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wendete sich das Spiel zugunsten der Großlangheimerinnen. Mit dem Stand 7:9 ging es in die Halbzeitpause.

In der Kabine wies der Trainer darauf hin, dass in der Abwehr besser verschoben werden und diese defensiver stehen sollte. Die Damen müssen darauf achten, dass sie die Gegner früher dicht machen und mehr miteinander reden. Positiv waren die schnellen Pässe nach vorne. Leider hatten sie dann oft zu schnell abgebremst und es somit nicht oft genug geschafft in die gegnerischen Abwehr Löcher zu reißen. Das sollte in der nächsten Hälfte verbessert werden.

Die Volkacherinnen nahmen sich die Worte ihres Trainers zu Herzen und konnten wieder auf 12:12 aufschließen. Zu mehr reichte es aber nicht, sodass die Gegner wieder einen Vorsprung herausspielten. Das Spiel endete mit 15:17 für TV Großlangheim.

Da der TV Großlangheim in der Saison außer Konkurrenz spielt, war die Partie eine gute Gelegenheit unter Spielbedingungen die Stärken und Schwächen herauszufiltern und im kommendenTraining anzugehen. Die Mädels sind sich sicher, dass es am beim nächsten Spiel am 18. November 2018 besser laufen wird!

2018-11-10T09:32:27+00:0010. November 2018|Damen II-III 2018/19|

Hinterlassen Sie einen Kommentar